Wir über uns

Hans Eichelsdörfer, ein früheres Mitarbeiter des Bamberger Konstrukteurs Willi Messerschmitt, gründet 1948 einen Handwerksbetrieb, in dem in den folgenden drei bis vier Jahren Sportboote gebaut, Möbel hergestellt und in eigener Schlosserei Metallarbeiten ausgeführt werden.

Die Ära Flugzeugbau beginnt 1951 mit dem Bau von zwei Schulgleitern SG 38 und eines Baby III. Anschließend werden zwei Stück Bergfalke Mü 13 e hergestellt. Zwischen 1952 und 1959 werden Einzelstücke und Kleinserien von „Scheibe-Typen“ produziert (z.B. Spatzen, Specht, Bergfalke-Baureihen und Mü 13 d), auch ein Motorflugzeug vom Typ C-P 301 Emeraude entsteht in dieser Zeit.

In den darauffolgenden Jahren werden rund 100 Segelflugzeuge des Typs Ka 8 b in Lizenz der Firma Schleicher aus Poppenhausen hergestellt. In Zusammenarbeit mit der Akaflieg Braunschweig werden ab 1964 zwanzig Segelflugzeuge SB 5 komplett und zwanzig Baukästen dieses Musters für Selbstbauer ausgeliefert.

Heute werden bei uns Segelflugzeuge und Motorsegler in Holz-, Gemischt- und Faserverbundbauweise instandgehalten und grundüberholt. Das gleiche gilt für Bauteile und Baugruppen von Flugzeugen und Ultraleichtflugzeugen.

Oldtimer wie Stampe SV 4, Bücker 131 oder Bücker 180 Student werden in mühevoller Kleinstarbeit restauriert.

Für die Industrie und den Automobilbau erstellen wir Formen und Faserverbundbauteile.

Im Auftrag von verschiedenen Flugzeugherstellern fertigen wir Steuerstangen und Beschläge. Unsere Flugzeugschweißer führen alle Arten von Schweißarbeiten an Stahl, Edelstahl und Aluminium aus.

Neben unserer Zuständigkeit für die SB 5 sind wir auch Musterbetreuer für mistral c und Kiwi.

Im Dezember 2004 übernahmen wir von der Airbus Deutschland GmbH die Musterbetreuung  der Focke Wulf Segelflugzeuge Weihe 50, Olympia Meise 51 und Kranich III.

Seit September 2005 sind wir ein, durch die EASA anerkannter Entwicklungsbetrieb (EASA-AP 146).

Mit der Einführung des Teil M der Verordnung (EG) Nr. 2042/2003 haben wir im März 2009 die Zulassungen als CAMO-Betrieb DE.MG.0521 und als Instandhaltungsbetrieb DE.MF.0521 erhalten.

Im Herbst 2011 übernahmen wir die Musterbetreuung für die Segelflugzeuge Lo 100, Lo 150 und SG 38 von Herrn Reifenscheid.

Bespannungen aus Baumwolle oder Polyestergeweben können aufgebracht und mit hochelastischen DD-Lacken beschichtet werden. Für die Oberfläche von Kunststoff-Flugzeugen bieten wir Lackierungen mit Polyester-Schleiflacken, aber auch mit Acryllacken. Es besteht die Möglichkeit unsere 12 mal 4 Meter große Lackierkabine zu mieten. Natürlich umfasst unser Dienstleistungsspektrum auch Jahresnachprüfungen, Lufttüchtigkeitsprüfungen und Instandhaltungsarbeiten an Segelflugzeugen und Motorseglern. Ebenso bieten wir einen Abhol- und Lieferservice.

Bau- und Reparaturmaterial, Arbeitsanweisungen und aktuelle Informationen sind bei uns direkt oder über das Internet (www.flugzeug-eichelsdoerfer.de) zu beziehen.